Der (Park)Platz


Privates Forum das nur mit der Erlaubniss des Admiatrators benutzt werden darf.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginKalender

Austausch | 
 

 Der (Park)Platz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Der (Park)Platz   So Jan 03, 2016 1:19 pm

Auf diesem Platz findet der Zirkus statt. Hier ist auch ein wenig Platz für die Autos, dass sie hier parken können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Keyla
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   Do Jan 21, 2016 11:41 am



Black Gold
Ein Atemzug war alles was man hören lönnte wenn man gute Ohren hatte. Wirklich gute Ohren. Denn sie blieb immer im Schatten. Normalerweise. Doch heute würde sich die junge Frau - naja ob sie so jung ist ist fraglich - unter die Menschen wagen. Wieso sie es sonst nicht tat? Zu riskant. Die schwarzhaarige öffnete ihre rotblauen Augen und sah sich wachsam um. Dann wurden ihre langen Haare kurz und färbten sich wie von selbst rot. Ihre Augen färbten sich grün und sie hatte blasse Haut mit Sommersprossen im Gesicht. Es war Blacks besondere Fähigkeit ihr Aussehen belibig zu verändern. Das vorsichtige Mädchen hatte noch nie jemanden bis auf ihrer jüngeren Schwester ihr wahres Aussehen gezeigt, denn sie traute niemanden. Nichtmal ihren eigenen Leuten. Eigen Leuten? Nun Black ist das erste Monster das je erschaffen wurde. Nicht nur das sie wie ihre Schwester Sakura unsterblich war, nein sie war die Anführerin der Entflohenen und ihr Blut konnte Menschen in überaus starke Monster verwandeln, anders als ihre Scwester die Monster mit ihrem Blut zu Menschen machen konnte(?). Doch aus dem damals gewonnen Blut von der Anführerin atte der Direktor Blut nachproduzieren lassen, so das er Monster erschaffen konnte auch wenn sie lange noch nicht so stark waren als wenn sie das Blut frisch von der jungen Frau bekommen würden.
Beinahe hätte Black geseuftzt. Nun würde sie erstmal als 'Isabel Magnolia' in den Zirkus gehen, eine Menschliche Begleitung hatte sie allerdings nicht. Innerlich betete sie das Sakura sie nicht erkennen würde und das man ihr nicht zu grausames antat. Doch Black musste heute in die Vorstellung um zu sehen welche staren Monster es gab denn der nächste Angriff stand kurz bevor. Und so stieß sich die nun rothaarige 'Isabel' von dem Baum ab und trat aus dem Schatten. Ihre Aura und ihren Monstergeruch würde nichtmal ein Demofraktum spüren können, noch ein Vorteil den sie oft ausspielte. Doch sie war unachtsam und kurz vor ende des Parkplatzes stieß sie mit einem blauhaarigen Mann zusammen und fiel fast hin. Ihre grünen Augen sahen verlegen drein. "S...sorry", stotterte sie, schon voll in ihrer Rolle. Isabel Magnolia war in der Menschenwelt eine bekannte Akrobatikerin. Naja bekannt nicht aber dank dessen das sie die echte Isabel von einem Monster getötet wurde hatte sie ihre Leiche weggeschafft und ihre Idantität angenommen so das man dachte sie währe die echte. Und sie spielte diese Rolle perfekt denn sie konnte gut auf tollpatschig tun und akrobatisch war sie sowieso.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steckbrief-archiv.forumieren.com
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   Fr Jan 22, 2016 2:54 am

...


Ciel Phantomhive
>>Der Wachhund der Königin ist wieder mal auf der Jagd.<<
Name: Ciel Phantomhive
Breed: Nasufraktum (Monster)
Gender: männlich
Affiliation: noch Zirkus, bald Entflohener
Take me to hell
Es war laut. Für seinen Geschmack viel zu laut. Damals war er zu Hause anderes gewöhnt. Ruhe. Erholsame Ruhe. Aber die war vorbei als plötzlich sein Butler verschwand und seine Angestellten plötzlich tot aufgefunden wurden. Sie alle hatten Waffen bei sich und waren scheinbar im Kampf gestorben. Sie hatten versucht, ihren Herren vor etwas gefährlichem zu beschützen. Als er sie gefunden hatte, hatte er gerätselt, vor wem sie ihn beschützen wollten. Aber als dieser hochgewachsene Mann plötzlich in sein Arbeitszimmer gekommen war, wurde ihm schlagartig bewusst, weshalb und wovor sie ihn schützen wollten. "Earl Phantomhive, wenn ich nicht irre?", hatte dieser merkwürdige Mann gefragt. Der Blauhaarige hatte sein einziges, blaues Auge verengt. In ihm wollte sich sein dämonisches Ich regen aber er unterdrückte diesen Impuls. "Ja, der bin ich.", erwiderte der damalige Earl. Dann hatte er bloß irgendetwas gespürt, das sich in seinen Bauch gebohrt hatte. Aber er war zu geschockt von dem Schmerz, der sich anschließend in ihm breit gemacht hatte, sodass er kurz darauf bewusstlos umgekippt war.
Und nun war er hier. Schon seit vielen Jahren. "Ciel!", hörte er jemanden rufen. Fast hätte er einen abfälligen Kommentar von sich gegeben. Früher hätte man ihn noch ganz anders angeredet. 'Meister der Spiele' wurde er damals genannt und war als Wachhund der Königin unterwegs, gemeinsam mit seinem dämonischen Butler Sebastian, um die Aufträge ihrer Majestät zu erledigen. "Ja?", antwortete er nachdem er sich umgedreht hatte. Seine Messer hingen um seine Hüfte, wie immer. Sein rechtes Auge wurde von einer schwarzen Augenklappe geziert. Unter dieser Augenklappe befand sich der Vertrag, den er mit Sebastian eingegangen war. Obwohl der Teufel, der Sebastian nun mal war, verschwand, hatte der Blauhaarige dennoch das Zeichen, das eigentlich bei dem Verschwinden des Schwarzhaarigen hätte verschwinden sollen. Also wacht er noch immer über mich., dachte er sich mal wieder. "Kannst du den Eingang des Parkplatzes bewachen? Zakuro scheint wieder einmal fortgelaufen zu sein.", meinte der junge Mann ihm gegenüber. Fast hätte der blauhaarige Adelige geseufzt. Immer dieses Gör! "Von mir aus.", erwiderte er knapp und entfernte sich von dem anderen Monster, das zum Zirkuszelt zurücklief.
Er war in Gedanken versunken. Erneut dachte er an Sebastian. Ich habe ihn schon öfter gerufen aber nie ist er gekommen. Was hat er? Worauf wartet er? Er ist an unseren Vertrag gebunden! Er MUSS zu mir kommen, wann immer ich es ihm befehle! Wieso also kommt er nicht?, fragte er sich. Wie oft hatte sich der Adelige diese Frage in all den Jahren bereits gestellt? So viele Male, dass er aufgehört hatte zu zählen. Vor einigen Wochen hatte er schwarze Federn, Rabenfedern, vor seinen Gitterstäben herabgleiten sehen. Und einen Schatten. Die Federn hatte definitiv zu Sebastian gehört aber der Schatten ..... er glich Sebastians Schatten! Aber die Person war schneller fort als er nach ihr rufen konnte. Dennoch. Der junge Mann war sich voll und ganz sicher, dass Sebastian Kontakt zu ihm aufnehmen wollte! Aber was will er mir sagen? Wieso kommt er nicht direkt zu mir anstatt mir nur solche Zeichen zu schicken?, fragte er sich. Erschrocken sog er die Luft ein als er gegen jemanden stieß. Er blinzelte mehrmals, um seine Gedanken zu klären. Dann sah er auf die junge Frau herunter. "Nicht schlimm. Pass besser auf. Nicht jeder hier ist so freundlich.", meinte er bevor er an ihr vobeiging. Ich sollte die anderen auf sie hinweisen ...... aber andererseits ist es mir egal, was aus dem Zirkus wird. Ich bin dem Zirkus nicht treu ergeben. Mir ist egal, was aus den Leuten hier wird. Sie halten mich doch nur fest, weil ich in jedem Spiel, das ich beginne, gewinne. Ohne Ausnahme., meinte er stumm bevor er noch einmal zu ihr zurücksah. Dann ging er weiter zum Eingang des Parkplatzes.
Save my soul
Angesprochen: Black Gold Saw


"and nothing left to return?"

CODE © BY {ALANSARMY}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Keyla
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   Fr Jan 22, 2016 3:45 am



Black Gold
Einen Moment hielt die rothaarige inne dann lächelte sie entschuldigend und wollte weitergehen, doch dann kippte sie auf die Knie. Sie spürte es. Nein warum jetzt? Warum musste sie ausgerechnet jetzt SEINE Anwesenheit spüren. Innerlich fluchte die junge Dame und zog die Kette von ihrem hals ab. Sie spürte wie das Siegel pulsierte. Aber nirgendwo war ein Anzeichen von ihm. Weder als Mensch noch als Rabe. Ihre Augen suchten die Bäume ab doch als sie merkte das sie immernoch auf Knien hockte richtete sie sich rasch wieder auf. Ihr Blick wanderte umher. Wenn sie nicht aufpasste so würde das Siegel ihre Verwandlung auflösen. sie spürte bereits das die spitze ihres Haares bereits schwarz wurde.
Black konzentrierte sich und unerdrückte die Kraft. Selbst ihr fiel es schwer das Siegel eines Teufels zu unterdrücken. Ihr Blick fiel auf den blauhaarigen. Sofort spürte die Yokai das das Siegel stärker pulsierte. Ein sachter Wind strich an ihr vorbei und sie meinte ein flüstern zu hören. 'Earl' glaubte sie zu hören. Ihre grünen Augen funkelten. War das SEINE Stimme gewesen? Sie wusste das er damals einen Packt mit jemanden namens Earl irgendwas geschlossen hatte aber der war doch nicht mehr am leben oder? Die Stimme raunte erneut diesen Namen und ohne das sie es merkte übernahm dieses Flüstern ihre eigene Stimme. "Earl", sagte sie geistesabwesend. doch blinzelte kurz darauf. Eine dunkle Aura stieg aus dem Amulett auf. Mist sie hatte nicht aufgepasst! Sie wich zurück, ihre Haare färbten sich schwarz und das grün ihrer Augen wurde zu blutigen rot. "Sebi warum jetzt", flüsterte sie und legte das Amulett um und blickte den blauhaarigen an, ehe sie einige Schritte zurücwich. Nun sah sie selbst von ihren Klamotten wieder anders aus. Wie eine Kriegerin mit einem Hauch Mittelalterlichen charms. Nicht verwunderlich wenn man über hundert Jahre alt war. Sie bemerkte das Leute in ihre Richtung kamen, warscheinlich hatten sie die Aura des Amuletts gespürt denn selbst von ihr ging keine aus obwohl sie grade in ihrer wahren Gestalt vor ihm stand. Würde er was sagen oder sie angreifen. Was gleuch auch geschah, er würde sie eh nicht kriegen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steckbrief-archiv.forumieren.com
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   Fr Jan 22, 2016 1:43 pm

...


Ciel Phantomhive
>>Der Wachhund der Königin ist wieder mal auf der Jagd.<<
Name: Ciel Phantomhive
Breed: Nasufraktum (Monster)
Gender: männlich
Affiliation: noch Zirkus, bald Entflohener
Take me to hell
Der junge Mann blieb stehen als er ein Geräusch hinter sich vernahm. Ein komisches Gefühl beschlich ihn. Sein Auge begann zu schmerzen, sein rechtes Auge mit seinem Vertrag, der ihn und Sebastian verband. Langsam hob er eine Hand und löste die Schleife, die seine Augenklappe über seinem Vertrag befestigte. Dann zog er die Augenklappe herunter. Das Zeichen des Vertrags leuchtete hell, lila. Sein linkes Auge weitete sich. Sebastian? Er war hier?
"Sebastian?", fragte er laut, während er mit den Augen die Umgebung absuchte. War er es tatsächlich? Er hielt sich fluchend sein schmerzendes Auge zu und drehte sich zu der Rothaarigen um. Sein linkes Auge verengte sich leicht. Was hatte sie? Sein Blick fiel auf ihre Haare. Sah er richtig? Ihre Haarspitzen wurden schwarz? Zwar langsam aber ..... spielte ihm sein Auge nicht einen Streich? Er blinzelte einmal. Er schloss sein rechtes Auge und zog sich seine Augenklappe wieder an bevor er sich wieder zum Gehen umwandte. Der Sache werde ich später nachgehen., beschloss er. Doch mitten im Schritt blieb er stehen. Wie erstarrt. Er blinzelte einmal. Erneut hörte er es. Sebastians Stimme ..... er flüsterte es ihm immer wieder zu. 'Mein junger Herr' ..... seine Augen weiteten sich erneut.
Er horchte auf. Zwar war diese weibliche Stimme leise aber er hörte sie. Der Wind trug sie ihm zu. Eine schwarze Feder segelte vor seine Füße nieder. Er ging in die Knie und hob sie hoch bevor er langsam wieder aufstand und sich zu der Rothaarigen umdrehte. Sein Vertrag pulsierte als er sie ansah. "Ja?", antwortete er auf ihre scheinbar geistesabwesenden Worte. Langsam verengten sich seine Augen bevor er die Feder in seinen Fingern drehte und sich ihr langsam näherte bis er vor ihr stand. Er sah leicht auf sie herab, wobei seine Haare einen Teil seiner Augenklappe zeigten. "Woher kennst du meinen Titel? Seit vielen Jahren hat mich niemand mehr so genannt.", fragte er fordernd, wobei sich sein linkes Auge noch etwas mehr verengte, sodass man meinen könnte, das Auge müsste mittlerweile geschlossen sein. Allerdings hatte er eher große Augen, weshalb man noch immer etwas von dem schönen Blau seiner Augen erkennen konnte.
Sie wich einige Schritte zurück. Fast war er versucht, ihr zu folgen aber irgendetwas hielt ihn zurück. Erneut pulsierte sein Vertrag. Er drückte sich die freie Hand auf sein Auge. Dieser Idiot! Wenn er ihm etwas zu sagen hatte, sollte er gefälligst herauskommen und mit ihm reden! "Was versucht er mir zu sagen ..... ", murmelte er während er die Rothaarige geistesabwesend ansah. Hatte sie etwa etwas von ..... von Sebastian bei sich? Gerade hatte sie seinen Spitznamen ausgesprochen! Sein verengtes Auge weitete sich plötzlich.
Wind blies ihm ins Auge, als wäre es Absicht gewesen. Fluchend kniff er das linke Auge zusammen und drehte sich leicht zur Seite, hob schützend seinen Arm mit der Feder. Als er sein Auge wieder öffnete, stutzte er kurz. Die Rothaarige von eben war verschwunden. Stattdessen stand eine Schwarzhaarige vor ihm mit Kleidung, wie eine mittelalterliche Kriegerin. Er blinzelte. Das konnte nicht sein. Das war nicht die Rothaarige. Aber sein Vertrag pulsierte erneut.
Auch er hörte die Stimmen. Sein Auge wanderte in die Richtung, aus der sie kamen. Er machte es unbewusst, als würde er von irgendjemanden gelenkt. Vielleicht war es Sebastian, der es getan hatte aber er nahm die Schwarzhaarige, die er nach einiger Zeit, in der er überlegte, als Black Gold Saw erkannte, am Handgelenk und zog sie hinter sich her, stieß sie hinter einen Baum und sah wieder zu den Zirkusleuten. "Ciel! Hast du hier irgendwo eine schwarzhaarige Frau gesehen?", fragte einer der Zirkusleute atemlos. Der Blauhaarige musterte seinen Gegenüber einmal ausdruckslos. Wie immer. "Nein.", erwiderte er knapp. Der Mann ihm gegenüber legte keuchend den Kopf schief. "Eine Ahnung, wohin sie gegangen sein könnte?", fragte ein anderer, der nach dem ersten ankam. "Dorthin.", erwiderte der Blauhaarige und zeigte auf eine Reihe von Käfigen, wohl wissend, dass sich dort Blacks Schwester, Sakura, das zweite Monster, befand. Sie würde ihre Schwester decken. Dessen war er sich bewusst. Er hatte schon einiges über sie herausgefunden. Darin war er unübertrefflich. "Danke.", sagte der erste und lief mit den anderen Zirkusleuten in die Richtung, in die Ciel gedeutet hatte. Er beobachtete die Leute, ob sie zurückkamen. "Du kannst rauskommen. Du solltest dich besser unter Kontrolle haben, Erste.", meinte er bevor er die Feder fallen ließ. Dann drehte er sich zu ihr um. Sein Blick suchte etwas, etwas, was Sebastian gehört haben könnte.
Save my soul
Angesprochen: Black Gold Saw


"and nothing left to return?"

CODE © BY {ALANSARMY}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   Do Jul 07, 2016 9:01 am

...


Ciel Phantomhive
>>Der Wachhund der Königin ist wieder mal auf der Jagd.<<
Name: Ciel Phantomhive
Breed: Nasufraktum (Monster)
Gender: männlich
Affiliation: noch Zirkus, bald Entflohener
Take me to hell
Der Blauhaarige drehte sich zu Black um und sah sie mit seinen blauen Augen ruhig an. Dann stützte er eine Faust in die Seite und schob seine Hand unter seine Augenklappe als sein Auge zu schmerzen begann. "Dein Amulett.", sagte er und zeigte mit der freien Hand darauf. "Du hast es von Sebastian. Nicht wahr?", sagte er und verengte sein blaues Auge bevor er die Augenklappe löste und sein anderes Auge öffnete. Sein noch gültiger Vertrag wurde sichtbar. "Sebastian schloss einen Vertrag mit mir. Da er immer noch, seit all den Jahren, vorhanden ist, ist er scheinbar noch wirksam. Ich konnte bisher nie ein Anzeichen dafür finden, dass er mich immer noch beobachtet. Doch dann habe ich dieses Amulett vorhin gespürt. Du. Du hattest mit Sebastian zu tun, nicht wahr? Wo ist er? Sag es mir, sofort!", befahl er herrisch bevor er einen Schritt vortrat. Wie sehr er diesen widerlichen Dämon vermisste, merkte er erst in diesem Moment. Er atmete einmal tief durch bevor er sich beruhigte. "Bitte. Ich brauche ihn. Ich brauche Sebastian, um mich von diesem widerlichen Kerl von Direktor zu befreien. Sebastian soll ihn für mich erledigen und dann wäre ich wieder frei und hätte endlich wieder meinen Frieden.", sagte er bevor er sich nach der Augenklappe bückte und sie sich wieder umband, sodass sie seinen Vertrag verdeckte. Dann richtete er seinen blauen Blick wieder auf Black. "Sagst du mir jetzt, wo Sebastian sich aufhält oder nicht?", fragte er ruhiger als vorher.
Save my soul
Angesprochen: Black Gold Saw


"and nothing left to return?"

CODE © BY {ALANSARMY}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der (Park)Platz   

Nach oben Nach unten
 
Der (Park)Platz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Bey Park
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Wieder einmal Trennung wegen seiner Depression
» Affäre am A'platz zu Ende-zurück gewinnen möglich?
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Steckbrief Archiv :: Der Zirkus-
Gehe zu: