Grenze Vampire - Jäger


Privates Forum das nur mit der Erlaubniss des Admiatrators benutzt werden darf.
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginKalender

Teilen | 
 

 Grenze Vampire - Jäger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Grenze Vampire - Jäger   So Jan 03, 2016 3:26 pm

Keine beschreibung nötig oder
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Keyla
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Grenze Vampire - Jäger   Mi Jan 27, 2016 11:24 am

Keyla (first post, Vorlage folgt)

Es dämmerte bereits als die Jägerin die Grenzen erreichte. Sie hatte wie immer ihre Waldgrün-braunen Klamotten an und da sich unter ihrer Kaputte ihre Haare versteckten könnte man die junge Dame sehr leicht mit einem Mann verwechseln. Sie saß auf ihren Rappen Diablo, den sie schon ihr eigen nannte seit sie ein kleines Mädchen war. Ihr Vater hatte ihr den Hengst geschenkt, was neben seinem alten Bogen und Pfeilen das einzige war was er ihr vermacht hatte. 'Prinzessin der Diebe' nannte man sie oft oder 'Fuchsmädchen'. Der erste Name war mehr ein Titel denn ihr Vater, Robin Jood war eine Art 'König der Diebe' gewesen bevor er starb. Fuchsmädchen war eher ein Spitzname den ihre Freunde sich ausgedacht hatten. Wegen ihrer rubinroten Haare die sie von ihrer Mutter geerbt hatte. Allerdings hatte sie die klugen, smaragdgrünen Augen von ihrem Vater ebenso wie sein Talent zum Bogenschießen und stehlen.
Sie zig die Zügel sanft an und brachte Diablo zum halt. Sie stand im Schutz der Bäume und der Wind war günstig. Ein Vampir würde sie so nur schwer riechen können. Ihre Augen beobachteten wie ein Kaninchen aus dem Gebüsch sprang. Falscher Alarm, aber trotzdem war Vorsicht nicht das schlechteste. Sie hielt nicht nach einem Vampir Ausschau wie es die anderen Jäger tun würden, nein sie suchte nach einem Opfer das reich war um dieses zu bestehlen. Das war ihre Aufgabe, die sie sich selber zugeschrieben hatte nachdem ihr Vater gestorben war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steckbrief-archiv.forumieren.com
Luna

avatar

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 03.01.16
Alter : 19

BeitragThema: Re: Grenze Vampire - Jäger   Mo Feb 01, 2016 11:26 am






Judal|männlich ♂|20 Jahre|Vampir
"What I truly like ..... is war!"



BRING ME BACK TO LIFE ....


Eine Gestalt saß unter einem Baum im Schatten, so gut wie unsichtbar für diejenigen, die sein Versteck nicht kannten, das er sich willkürlich ausgesucht hatte. Er wartete, wie ein Raubtier, das auf Beute wartete. Und das war er auch. Er hörte Hufgetrappel. Langsam öffnete er eines seiner blutroten Augen und suchte vorsichtig nach er Richtung, aus der der Lärm gekommen war und seinen Schlaf gestört hatte. Er schloss sein rotes Auge wieder und sog unmerklich einmal tief die Luft ein bevor er sie wieder aussieß. Eine Jägerin., meinte er stumm zu sich während er noch immer die Augen geschlossen hatte. Er hörte wieder einen leisen Laut, fast zu leise für normale Ohren aber für Vampire, wie ihn, war es nicht schwer, so etwas zu hören. Sie war scheinbar abgestiegen. Fast hätte er gelächelt. Wenn sie jetzt auch nur noch die Grenze übertreten würde, wäre das perfekt. Fast zu perfekt für ihn. Dann hätte er das, worauf er gewartet hatte, worauf das Raubtier in ihm gewartet hatte. Seine Beute. Dafür war er hierher gekommen. Er hatte vor zu jagen.
Langsam öffnete er beide Augen und blinzelte mehrmals um sich wieder an das sanfte Licht des Mondes zu gewöhnen bevor er langsam seine Beine anzog und sich auf seine Füße stemmte. Dann sah er sich erneut um, linste vorsichtig um sein Versteck herum. Da. Er hatte sie entdeckt. Ein Lächeln erschien auf seinen Lippen. Er schien mit den Augen, die hin und her wanderten, nach etwas zu suchen. Und scheinbar fand er es. Er trat ein paar Schritte zurück bevor er verschwunden war. Ein paar Schritte hinter ihr war er wieder sichtbar. Vampirgeschwindigkeit. Es störte den Vampir auch nicht, dass er sich auf der Seite der Jäger befand.
Er sog ihren Geruch ein. Ein wenig von ihrem Blutgeruch erwischte er auch. Dabei hatte er seine Augen geschlossen, die er plötzlich wieder aufriss als er diesen Geruch herausfilterte. Die Kleine lass ich mir definitiv nicht entgehen!, dachte er und stand urplötzlich, dennoch lautlos, hinter der Jägerin während er erneut ihren Geruch einsog. Fast war er versucht, seine Zähne in ihren Hals zu bohren, aber da sie eine Jägerin war, wollte er erst ihre Fähigkeiten testen. Sie musste stark sein, wenn sie sich traute, allein an die Grenze der Vampire zu kommen.
Er lehnte sich wieder zurück und stützte eine Hand in die Seite während er von oben auf sie herabsah. "Ziemlich gefährlich allein hierher zu kommen, Jägerin.", meinte er belustigt und war erneut verschwunden. Vor ihr, ein paar Schritte entfernt, tauchte er wieder auf und musterte sie einmal bevor er sie angrinste. "Interessanten Geruch hast du. Stellt sich nur noch die Frage, ob deine Fähigkeiten auch so interessant sind, wie dein Geruch.", meinte er grinsend bevor er erneut ein paar Schritte zurücksprang.




crash & burn || TCP


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Keyla
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Grenze Vampire - Jäger   Mi Feb 17, 2016 10:08 am

Keyla

Die junge Frau hatte kurz auf den Zettel gesehen. Plötzlich spürte sie einen unnatürlichen Windzug und ihr Kopf schoss sofort in die Höhe. Kurz darauf vernahm sie die kräftige Stimme eines Mannes. Scheiße es war eine Falle gewesen! Ausgerechnet sie fiel drauf herein. Na toll und sie hatte sonst noch nie Kontakt mit Vampiren gehabt.
Klar wurde sie wie alle anderen ausgebildet allerdings war sie immer schon besser im Dinge stehlen gewesen. Ihre hübschen, blauen Augen verengten sich und sofort wich sie zurück und zog ein Stab aus dem selben Material aus dem Vampirjägerwaffen gemacht wurden aus ihrer Tasche. Ein Mechanismus wurde ausgelöst und der kleine Stab mit dem bläulichem Kristall an der Spitze wurde zu einem Speer (wie der von Hakuryuu) und der Kristall wurde zu der Klinge.
"Verzieh dich das ist Territorium der Jäger", knurrte sie eiskalt. Sie war ungeübt mit der Waffe doch durch das drehen während der Verwandlung und dem selbstsicheren richten der Waffe auf dem Vampir wirkte sie geübter als sie war. Ihre Pfeile könnte sie auch benutzen denn die Spitzen waren ebenfalls aus dem selben Material. Doch auf der Distanz waren Pfeil und Bogen wohl eine schlechte Wahl. Sie musterte den Vampir. Er sah aus als käme er aus einer wüstenregion was untypisch für Vampire war. Auch das er Liedschatten trug hätte das Mädchen normalerweise zum Schmunzeln gebracht doch sie schwieg und ließ sich nichts anmerken.
"Anscheinend hat man mich reingelegt. Ich habe Ausschau nach einem reichen Händer gehalten der hier vorbeikommen sollte. Ich lege es nicht auf Streit an aber wenn du meinst das du mein Blut bekommst hast du dich geschnitten", knurrte sie genauso abweisend wie zuvor. Trotzdem kam es ihr so vor als hätte er mitbekommen das er der erste Vampir war den sie vor sich stehen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://steckbrief-archiv.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Grenze Vampire - Jäger   

Nach oben Nach unten
 
Grenze Vampire - Jäger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Folge 11 - An der Grenze
» >They live among us ...< | Fantasy Vampire Rpg
» Wölfe und Vampire und so...
» EisClan Territorium; Grenze
» Cross Academy

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Steckbrief Archiv :: Moonlight World :: Welcome in Aiedail :: Die Grenzen-
Gehe zu: